Samstag, 8. August 2015

Tee, Tee und noch mehr Tee…


Hurra, ich habe gewonnen!!! Und zwar Unmengen von Bio-Tee meiner absoluten Lieblingsmarke aus England: Clipper Teas ( *Thank you, guys! I am over the moon.* ). Warum ich deshalb so aus dem Häuschen bin? Weil Clipper seine Produkte seit einiger Zeit nicht mehr in Deutschland verkaufen darf. Zumindest nicht unter diesem Namen. Wie ich inzwischen herausgefunden habe, ist der Name Clipper hierzulande schon markenrechtlich geschützt. 

Dafür gibt es nun Cupper Teas auf dem deutschen Markt. Der Name kommt nicht von ungefähr, denn in Cupper stecken tatsächlich die Tees von Clipper drin. Verglichen mit dem großen Angebot in Großbritannien und anderen Ländern müssen wir uns allerdings mit sehr viel weniger Sorten zufrieden geben (wie ich auch schon vor einem Jahr beklagte). Zwar ist das Angebot von zehn auf nunmehr dreizehn Teesorten gestiegen. Aber meine Lieblingstees von Clipper sind nach wie vor nicht darunter (ich weiß, "First World problem" und so…).
 

Aus diesem Grund war die Freude groß, als mir Clipper Teas mitteilte, dass ausgerechnet ich bei ihrem Instagram-Gewinnspiel im Juli gewonnen habe. Der Gewinn: eine kunterbunte Mischung unterschiedlicher Clipper Teesorten direkt von der Insel. Damit dürfte ich eine ganze Weile auskommen. Und der bald anstehende England-Trip kann ohne zweiten Koffer angetreten werden.
 


Zur Feier des Tages gibt es jetzt eine Tasse fruchtigen Erdbeer-Rhabarber-Tee von Clipper (ja, ich kann auch in der größten Hitze noch Tee trinken ;-), serviert mit einem knusprigen Erdbeer-Mascarpone-Törtchen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen