Dienstag, 15. September 2015

Auf den Mops gekommen


Letzten Samstag habe ich einen Blick in den Etsy Pop-Up-Store im Hamburger Betahaus geworfen. Unter dem Motto "Etsy – Zuhause in deiner Stadt" hat die Online-Plattform für handgefertigte Produkte in verschiedenen Städten in Deutschland und Österreich Etsy-Verkäufer zusammengetrommelt und Pop-Up-Stores eingerichtet. In Hamburg war unter anderem Kathrin Wessel vertreten, besser bekannt als Käselotti. Sie gestaltet all ihre tierischen Stoffe selbst und macht daraus zum Beispiel putzige Portemonnaies, Kissen und Ohrstecker. Klar, dass ich mich sofort in Käselottis Produkte verliebt habe und mindestens eines davon mit nach Hause nehmen musste. Am Ende ist die Wahl auf ein kleines Nähpaket für eine Mops-Brosche gefallen. 

Wer mich kennt, wird ob meiner Wahl vielleicht ein wenig überrascht sein. Schließlich bin ich eine bekennende "crazy cat lady". Aber das heißt nicht, dass ich Hunde nicht auch mag. Und wie sagte schon Loriot: Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. 

Das Nähpaket von Käselotti beinhaltet alles, was man für die Brosche braucht. Neben Stoffstücken für die Vorder- und Rückseite, einer Broschennadel und Füllwatte ist auch eine bebilderte Nähanleitung enthalten. Die Brosche ist perfekt für Nähanfänger geeignet und ganz schnell genäht.


Ich war so frei und habe aus der Brosche einen Anhänger gemacht, indem ich einfach ein rosa Bändchen zum Aufhängen in den Mops eingenäht und die Broschennadel weggelassen habe.
 

Es sind übrigens noch mehr Nähpakete für tierische Broschen von Käselotti erhältlich, darunter ein getigertes Kätzchen und ein schlafender Fuchs. Gibt es zum Beispiel hier und hier zu kaufen. Falls mal jemand von euch verzweifelt auf der Suche nach einem Geschenk für mich sein sollte… (*räusper*)
 

Derweil überlege ich, ob ich nicht auch noch ein Mops-Kissen brauche, um meinem Leben noch mehr Sinn zu geben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen