Samstag, 26. März 2016

Lustig bemalte Ostereier


Der Osterhase klopft schon an die Tür. Höchste Zeit also, sich um die Ostereier für die Tischdeko zu kümmern. Für alle, die wie ich keine Lust auf Eier färben haben (auch weil das nicht selten in einer riesigen Sauerei endet), habe ich eine super DIY-Idee, die zudem schnell und einfach umzusetzen ist. Dafür braucht es auch gar nicht viel, nur einen schwarzen Filzstift und ein bisschen Kreativität.


Um lange Freude an der Ostereierkunst zu haben, sollten die Eier vor dem Bemalen ausgeblasen werden. Zum Glück wird heutzutage keine Lungenkraft dafür benötig. Mit dem praktischen Eierauspuster-Set „Blas-Fix“ von Heitmann geht das auch ganz ohne hochroten Kopf und dicke Backen. Alternativ kann man natürlich auch auf fertig ausgeblasene Eier aus dem Bastelbedarf zurückgreifen.


Und dann schnappt man sich einfach einen Edding oder Filzstift und malt drauf los. Ob lustige Gesichter, kleine Osterbotschaften oder hübsche Muster – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wer nicht direkt mit dem Edding loslegen möchte, zeichnet das Motiv zunächst mit einem Bleistift vor. Die Bleistiftlinien können später vorsichtig wieder wegradiert werden.


Ostereier müssen nicht immer bunt sein. Ich mag es schlicht, auch an Ostern. Und deshalb habe ich mich dieses Jahr für Ostereier in Schwarz-Weiß entschieden. Mit bunten Filzstiften macht das Bemalen aber genauso viel Spaß. Also nix wie ran an die Stifte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen